Pensionskassenguthaben werden ausschliesslich durch Schweizer Gerichte geteilt

Ein neues Urteil des Bundesgerichts befasst sich mit der Teilung der Vorsorgeguthaben bei Pensionskassen infolge Scheidung: Über deren Teilung muss zwingend ein Schweizer Gericht entscheiden, auch wenn die Scheidung durch ein Gericht im Ausland ausgesprochen wird (z.B. bei Grenzgängern oder Auswanderern). Dies gilt gemäss Bundesgericht jedoch erst für Scheidungen im Ausland seit 1. Januar 2017.

Weiterlesen

Bundesgericht legt neue Richtlinien beim Unterhalt fest

Das Bundesgericht hat Ende September 2018 neue Richtlinien festgelegt, ab wann und in welchem Umfang der hauptsächlich die Kinder betreuende Elternteil wieder einen Job haben muss. Der hauptbetreuende Elternteil muss neu ab der obligatorischen Einschulung des jüngsten Kindes grundsätzlich zu 50 % eine Erwerbsarbeit ausüben, ab dem Eintritt in die Sekundarstufe zu 80 % und ab dem vollendeten 16. Lebensjahr zu 100 %.

Weiterlesen