Vielleicht befassen Sie sich mit dem Gedanken, sich von Ihrer Partnerin oder von Ihrem Partner zu trennen oder scheiden zu lassen? Sie suchen nach einer Alternative zu einem langwierigen Gerichtsverfahren, die kostengünstiger, schneller, aber doch rechtskräftig ist? Dann könnte Mediation ein interessanter Weg für Sie sein.

Die Ursache eines Streit sind meist Interessenskonflikte zwischen Parteien. Dabei spielen in der Regel unterschiedliche oder nicht zu vereinbarende Standpunkte im Hinblick auf einen bestimmten Sachverhalt eine zentrale Rolle.

Genau hier setzt die Mediation an. Im Zentrum stehen nicht Behauptungen oder Meinungen, die nicht miteinander zu vereinbaren sind, sondern die ganz persönlichen Interessen und Bedürfnisse der Konfliktparteien. Was ist Ihnen im Bezug auf die schwierige Situation, in der Sie sich befinden besonders wichtig? Erfahrungen haben gezeigt, dass mit diesem Vorgehen auch Klarheit zwischen den Parteien geschaffen werden kann, denn plötzlich wird entschlüsselt, was hinter einer Meinung oder einer Aussage steckt und warum jemand auf seine Weise reagiert oder etwas fordert.

Vermittlung durch unparteilichen Dritten

Mediatoren sind weder Therapeuten noch Berater, sondern unparteiische Dritte, die den Konfliktparteien mit einem klar strukturierten Ablauf zu einem fairen Konsens in Form einer schriftlichen Vereinbarung verhelfen. In der Regel ist ein Mediationsprozess zukunftsorientiert, nur  sehr selten wird eine Schlaufe in die Vergangenheit gezogen.

Eine Mediation hilft in einer sehr emotional aufgeladenen Situation, einen neutralen Raum zu schaffen um gemeinsame Lösungen mit den jeweiligen Parteien zu erarbeiten. Ziel ist es, auf den grösstmöglichen Nenner zu kommen und eine Vereinbarung zu treffen mit der alle Beteiligten einverstanden sind.

Für die Parteien sind Freiwilligkeit, Ergebnisoffenheit sowie Eigenverantwortung wichtige Voraussetzungen für den Erfolg einer Mediation. Scheidungskonventionen oder
Trennungsvereinbarungen, die ans Gericht weitergeleitet werden, werden von einem Juristen auf ihre Richtigkeit geprüft, damit diese auch anerkannt werden.

Günstiger als ein strittiges Scheidungsverfahren

Der Vorteil, eine Trennung oder eine Scheidung auf dem Mediationsweg zu lösen, liegt auf der Hand. Der Prozess ist nicht nur viel günstiger als langwierige Streitereien vor Gericht,  sondern auch nachhaltiger. Eine selbst erarbeitete Vereinbarung wird erfahrungsgemäss öfter und verbindlicher  eingehalten als das Urteil eines Richters, das von den Parteien nicht akzeptiert wird.

Viele Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Kosten für eine Mediation. Seit 2017 haben auch Schweizer Gerichte die Mediation als Konfliktlösungsweg gestärkt und die Möglichkeiten der unentgeltlichen Mediation weiter ausgebaut. Empfiehlt Ihnen das Gericht bei Konflikten bezüglich Ihrer gemeinsamen Kinder eine Mediation, haben Sie Anrecht auf Kostenübernahme durch den Staat, wenn Sie sich keine Mediation leisten können.

Autor: Pascal Pfister, Mediator

Pascal Pfister, MediatorPascal Pfister ist Partnermediator der scheidungsagentur.ch und spezialisiert auf Familienmediation und Mediation in Organisationen. Pascal Pfister ist Inhaber von www.mein-­mediator.ch

Verhärtete Fronten, ungelöste Konflikte? In einer Mediation finden Sie mithilfe eines unparteilichen Vermittlers tragfähige, faire Lösungen. Die scheidungsagentur.ch unterstützt Sie bei der Lösung Ihres Konflikts. Zum Angebot